THERAPIEKREIS Béatrice Müller
Bewegung bewegt

Mehr über Liebscher & Bracht (L&B)





Die Schmerztherapie wurde vor über 30 Jahren vom inzwischen renommierten Ehepaar, Roland Liebscher-Bracht und Dr. med. Petra Bracht, Ärztin für Allgemeinmedizin und Naturheilverfahren entwickelt.


Roland Liebscher-Bracht hat Wirtschaftsingenieurwesen mit Fachrichtung Maschinenbau studiert, ist Bewegungstherapeut und seit Kindheit passionierter Kampfkünstler. In den 80er Jahren unterrichtete er den chinesischen Kampfstil Wing Tsun. Hierbei wird eine höchst anspruchsvolle Muskelansteuerung trainiert.

Interessanterweise stellte damals Roland Liebscher-Bracht des Öfteren fest, dass bei vielen Kursteilnehmern diverse Schmerzen durch das Training abnahmen.

Dieser Effekt konnte damals aber weder durch seine Frau, Dr. med. Petra Bracht noch von den Ärzten und Physiotherapeuten welche bei ihm trainierten, schlüssig erklärt werden.

 


Warum haben so viele Menschen in der heutigen Zeit immer mehr Schmerzen, obwohl der moderne Alltag doch wenig körperliche Belastung erfordert? Und wie kommt es, dass diese Schmerzen in vielen Fällen nicht dauerhaft beseitigt werden können? Diese Fragen haben das junge Ehepaar Liebscher-Bracht, mit ihren zwei so unterschiedlichen Betrachtungsweisen, in der intensiven und jahrelangen Entwicklungszeit stetig angetrieben, bis sie schliesslich ein umfassendes Konzept für die Behandlung von Schmerzen am Bewegungsapparat erstellt hatten. Eine einfache Erklärung hilft es, dies zu verstehen. 


Wir bewegen uns immer einseitiger. Da wir in unserem modernen Alltag nur noch wenige Gelenkwinkel nutzen (z. Bsp. weil wir viel sitzen), entstehen Überspannungen in den Muskeln und Faszien. Dadurch wird Druck auf die Gelenke und Wirbel ausgeübt, die infolgedessen verschleissen können. Rezeptoren im Körper registrieren eine solche Veränderung und leiten diese Information an das Gehirn weiter. Das Gehirn projiziert daraufhin einen Alarmschmerz in die betroffene Körperregion um uns vor drohenden Schädigungen des Bewegungsapparates zu warnen.


Das Wissen und die Erfahrungen wurde ab 2007 in Ausbildungen an Ärzte, Heilpraktiker, Physio- und andere Therapeuten weitergegeben. Inzwischen hat sich ein Netzwerk in Deutschland, Österreich und der Schweiz etabliert, dem über 3500 Ärzte
und Therapeuten angehören.


Die Behandlung mittels der Osteopressur ist eine direkt wirkende Akutmassnahme. Hierbei werden direkt am Knochen Schmerzpunkte gedrückt um Spannungszustände in den Muskeln und Faszien zu reduzieren oder ganz zu "löschen". Die durch die Osteopressur erreichte Schmerzreduktion kann nachhaltig durch ein regelmässiges ausführen der Liebscher & Bracht Übungen® aufrechterhalten bleiben.



So funktionieren die Liebscher & Bracht Übungen®


Liebscher & Bracht App


Schmerzlexikon


Liebscher & Bracht Gesundheitswissen




HINWEIS Wir arbeiten in unserer Praxis mit Techniken der «Schmerztherapie nach Liebscher und Bracht». Wir behandeln damit auftretende Wohlbefindlichkeitsstörungen wie beispielsweise Spannungsschmerzen oder Bewegungseinschränkungen. Das ist keine Krankheitsbehandlung im medizinischen Sinne und ersetzt keinen Arztbesuch oder sonstige zur Diagnostik oder Behandlung von Krankheiten erforderlichen Massnahmen. Eine Erfolgsgarantie oder ein Heilungsversprechen sind damit nicht verbunden. Wenn die Inhalte auf dieser Homepage fälschlicherweise den Eindruck erweckt haben, dass ein Erfolg garantiert ist, weisen wir Sie ausdrücklich darauf hin, dass dies nicht der Falls ist.



 
 
 
E-Mail
Anruf
Karte
Infos